fbpx
02041-380 6001

pauschal

Arbeitsrecht günstiges Angebot

Erstberatung nach Kündigung des Arbeitsverhältnisses

Sie haben eine Kündigung vom Arbeitgeber erhalten? Sie sind sich unsicher, ob es Sinn macht, gegen die Kündigung vorzugehen?

Ausgangslage

Sie haben eine Kündigung vom Arbeitgeber erhalten und wissen nicht, was Sie tun können? Da Sie sich gegen die Kündigung innerhalb einer Frist von 3 Wochen wehren müssen, ist schnelles Handeln geboten. Innerhalb dieser Frist ist eine Klage beim zuständigen Arbeitsgericht zu erheben - die Kündigungsschutzklage. Verpasst man diese Frist, gilt die Kündigung grundsätzlich als von Anfang an wirksam.

Im Rahmen des Kündigungsschutzverfahrens  wird die Wirksamkeit der Kündigung überprüft. Kommt das Gericht zu dem Ergebnis, dass die Kündigung unwirksam war, besteht das Arbeitsverhältnis fort. Man hat also weiterhin Anspruch auf seinen Arbeitsplatz und den vereinbarten Lohn. Allerdings werden die meisten Prozesse nicht durch ein Urteil des Gerichts beendet, sonders durch einvernehmliche Einigung der Parteien. Oft ist der Arbeitgeber bereits, eine Abfindung dem Arbeitnehmer zu zahlen, damit das Arbeitsverhältnis beendet wird.

Entgegen der oft anzutreffenden Meinung gibt es nämlich per se keinen Anspruch auf Abfindung. Vielmehr muss man den Umweg über das Gericht gehen, um eine solche zu erhalten. Dies setzt jedoch voraus, dass überhaupt Zweifel an der Wirksamkeit der Kündigung bestehen. Bestehen diese nicht, macht es wenig Sinn, Klage beim Gericht zu erheben. Dies gilt insbesondere, wenn man keine Rechtsschutzversicherung hat und einen Anwalt mit der Klageerhebung beauftragt. Da jede Seite die eigenen Anwaltskosten zu tragen hat, entstehen schnell Kosten, die weit über 1.000 € betragen. Wenn man dann auch noch den Prozess verliert und keine Abfindung erhält, hat die Forderung des eigenen Anwalt einen noch bitteren Geschmack.

Da die Erhebung einer Kündigungsschutzklage mit Kosten verbunden ist, sollten die Erfolgsaussichten im Voraus geprüft werden. Im Rahmen der Erstberatung prüfe ich die Wirksamkeit der Kündigung sowie den Anspruch bzw. die Chancen auf eine Abfindung.

 Mein Angebot an Sie

Bei diesem Pauschalangebot überprüfe ich Ihre Kündigung auf inhaltliche und formelle Fehler. Im Anschluss kläre ich Sie darüber auf, welche Ansprüche Sie geltend machen können, wie z.B. auf Wiedereinstellung, Zahlung einer Abfindung, Höhe der Regelabfindung, Erteilung eines Arbeitszeugnisses oder Abgeltung von Urlaubsansprüchen und Mehrarbeitsstunden. Ich spreche mit Ihnen die Erfolgsaussichten einer Kündigungsschutzklage durch und berate Sie über das mögliche weitere Vorgehen.

Unterlagen und Informationen

Für die Prüfung benötige ich die Kündigung, Ihren Arbeitsvertrag, Abmahnungen (sofern vorhanden) und Ihre Schilderung des Falles.

Termin in der Kanzlei ?

Bei diesem Rechtsprodukt erfolgt die komplette Überprüfung und Beratung telefonisch, per E-Mail oder postalisch. So ist eine noch zügigere Bearbeitung möglich und Sie verlieren keine Zeit für Anfahren, Besprechungstermine etc.

Wie läuft das Angebot ab?

Nach Kauf des Rechtsprodukts wird Ihr Rechtsanwalt sich werktags (von Montag bis Freitag) innerhalb von 24 Stunden mit Ihnen in Verbindung setzen. Ihr Rechtsanwalt kann Sie nach Ihrem Wunsch telefonisch oder schriftlich beraten. Die anwaltliche Beratung umfasst ein Beratungsgespräch von bis zu 60 Minuten.

Beachten Sie

Beachten Sie, dass mit Erhalt der Kündigung wichtige Fristen zu laufen beginnen, deren Überwachung von diesem Rechtsprodukt nicht umfasst sind. Das Rechtsprodukt umfasst allein die Prüfung der Kündigung sowie daraus resultierender Ansprüche. Die Erhebung einer Kündigungsschutzklage, die Aushandlung einer Abfindung im Gütetermin oder die Überprüfung des Arbeitszeugnisses ist von diesem Rechtsprodukt nicht umfasst. Hierzu muss Ihr Rechtsanwalt gesondert beauftragt werden.

Anrufen
Anfahrt