Beratungshilfe

Aufgrund der Beratungshilfe besteht die Möglichkeit, sich auch dann anwaltlich beraten zu lassen, wenn nur geringe finanzielle Mittel zur Verfügung stehen. Sie bezahlen lediglich die Beratungsgebühr in Höhe von 15 €. Die restlichen Gebühren werden aus der Staatskasse im Wege einer Pauschale beglichen.

Der Antrag auf Beratungshilfe ist bei dem Amtsgericht Ihres Wohnortes zu stellen. Welches Amtsgericht vorliegend zuständig ist, können Sie unter dem folgenden Link prüfen: GERICHT. (Bitte füllen Sie hierfür die PLZ und Ihren Wohnort aus und klicken auf “Absenden”).

Vorliegend habe ich die wichtigsten Informationen für Sie zusammen gestellt. Um mehr Einzelheiten zu erfahren, folgen Sie bitte den unten aufgeführten Links:

* Was umfasst die Beratungshilfe?

* Wer erhält Beratungshilfe?

* Für welche Angelegenheiten wird Beratungshilfe gewährt?

In diesem Video-Clip erkläre ich Ihnen, wie das Beratungshilfe-Formular auszufüllen ist. Das Formular finden Sie: HIER